DAS HERZ VON PINK LADY® SCHLÄGT FÜR DIE BIENEN

Die Bedeutung der Bestäubung

Die Bestäuber, und in erster Linie die Bienen, sind für die Befruchtung der Apfelblüten und für die Ausbildung der Früchte unverzichtbar: Ohne sie gibt es keine Äpfel!

Die Bestäubung ist also für eine reichliche und vor allem hochwertige Ernte ausschlaggebend! Im Frühjahr beschäftigen sich die Pink Lady® Obstbauern daher einige Tage mit der Aufstellung von Bienenstöcken in ihrer Obstplantage, so dass Tausende Sammelbienen ihre Aufgabe erfüllen können.



Apfelbauern und Bienenzüchter arbeiten Hand in Hand

Um eine gute Bestäubung zu gewährleisten, arbeiten die Pink Lady® Apfelbauern eng mit professionellen Bienenzüchtern zusammen.

Nichts wird dem Zufall überlassen: Es geht darum, die natürlichen Zyklen zu respektieren, die Wetterbedingungen zu berücksichtigen und vor allem die Besonderheiten der Sorte zu verstehen: Die Pink Lady® Bäume sind die ersten, die in Blüte stehen, aber die Ernte zählt zu den spätesten.


Der Erfolg dieser Partnerschaft beruht auf der positiven Entwicklung des Bienenstocks für den Bienenzüchter und der Berücksichtigung der Bedürfnisse des Apfelbauern.

Gemeinsam entscheiden Sie über die optimalen Bedingungen für die Arbeit der Bienen. Die Ausrichtung der Bienenstöcke beispielsweise spielt eine wichtige Rolle. Sie müssen vor dem vorherrschenden Wind geschützt aufgestellt und gegen Sonnenaufgang ausgerichtet sein, damit die Bienen bereits bei den ersten Sonnenstrahlen aktiv werden und zum Bestäuben der Blüten ausschwärmen.

Das Projekt Bee Pink

Die Pink Lady® Europe Gesellschaft hat, in Partnerschaft mit Fachleuten aus der Landwirtschaft und Bienenzüchtern, das Projekt Bee Pink entwickelt, um vorbildliche Praxisbeispiele im Obstanbau zu verbreiten mit dem Ziel, die Bienen zu schützen. Bee Pink, das Ergebnis einer rigorosen Forschungsarbeit und des Austauschs, ist ein für alle Apfelbauern bestimmtes Ausbildungsprogramm.

Es umfasst Begegnungstage mit den Bienenzüchtern zur Sensibilisierung der Apfelbauern sowie die Erarbeitung und Verbreitung eines technischen Handbuchs, das technische Kenntnisse sowie Hinweise auf die gesetzlichen Vorschriften und praktische Ratschläge enthält.

Wesentliche Faktoren für den Schutz der Bienen in der Obstplantage

  1. Eine erfolgreiche Bestäubung gewährleisten: Die Präsenz von Honig- und Wildbienen wirkt sich positiv das Gewicht, die Form, die Zahl der Kerne, kurz gesagt auf die Gesamtqualität der Frucht aus! Deshalb stellen die Pink Lady® Apfelbauern im Frühjahr Bienenstöcke in ihren Obstplantagen auf.
  2. Kost und Logis anbieten : Bienen verbrauchen zwischen 20 und 50 kg Pollen im Jahr! Angelegte Hecken und Brachflächen in unmittelbarer Nähe der Obstplantage bieten eine hervorragende Nahrungsquelle und Unterschlupfmöglichkeiten für die Bienen und ihre Sammelkollegen.
  3. Wasserstellen einrichten und eine gute Wasserqualität gewährleisten : Eine Bienenkolonie benötigt während ihrer stärksten Aktivität 8 Liter Wasser pro Woche. Eine geschützte Wasserstelle, wie z.B. ein Teich in der Nähe der Obstplantage, trägt dazu bei, die Flugweite der Bienen zu reduzieren! Die Wassertränken sollten über Landeflächen verfügen, um die Bienen vor dem Ertrinken zu schützen.
  4. Das ganze Jahr hindurch auf das Leben der Bienen Acht geben :Die während der Blütezeit in großer Zahl anwesenden Bienen und insbesondere die Wildbienen sind auch zu anderen Jahreszeiten Tag und Nacht in den Obstgärten! So können umweltverträgliche Anbaumethoden dazu beitragen, die Gesundheit der Bienen zu schützen.


Abonnieren Sie den
Pink Lady® Newsletter