Die Blüte

Die Bestäubung

Im Frühjahr ist die Baumblüte für eine gute Ernte ausschlaggebend.

Die Lebensdauer der Blüte liegt zwischen 2 und 10 Tagen. Die Zeit für die Bestäubung ist also sehr kurz.

Dank der Partnerschaften mit Imkern hat der Obstbauer die Möglichkeit, im blühenden Obstgarten Bienenkörbe aufzustellen. So kann er eine natürliche Bestäubung gewährleisten und sicher sein, dass sich aus den Blüten Früchte bilden.

Wussten Sie das?

Der eher seltene Apfelhonig ist an seinem verführerischen blassgoldenen Aussehen und seinem delikaten Aroma zu erkennen. Er gehörtzu den Frühjahrsblütenhonigen und zeichnet sich durch seine besonders feineKristallisierungaus.

Die Auswahl der Blüten

Der Obstbauer wählt dann die am meisten von der Sonneverwöhnten Apfelblüten aus, um den Baum nicht zu überlasten und gut ausgefärbte Früchte in derrichtigenGröße zu erhalten. Diese Technik nennt man „Auslichtung“. Am Baumstamm und unter den Ästen befindliche Blüten werden entfernt, um nur die am besten zum Licht hin ausgerichteten Blüten zu behalten.

von der Blüte
zur Frucht

Um der Biene bei der Bestäubung der Blüte zu helfen
klicken und die Taste gedrückt lassen

Animation starten
Loading Entdecken Die Fruchtbildung

Abonnieren Sie den
Pink Lady® Newsletter