• 35min
  • 20min
  • Leicht
  • 4 Teile
1 Stimme

Zutaten

Marinade
  • 3 Pink Lady® Apfel
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Honig
  • 1 halber Teelöffel Thymian
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zitronen
  • 1 Schweinefilet von ca. 400 g
Spieße
  • 2 Pink Lady® Apfel
  • 8 Schalotten
  • Spieße
Gebratener Spargel
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 Bund grüner Spargel

Schritte

Marinade
  1. 3 Pink Lady® Äpfel schälen.
  2. Das Kerngehäuse der Äpfel entfernen und die Äpfel in Stücke schneiden.
  3. Die Apfelstücke mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
  4. Die Apfelstücke in einen Entsafter geben, um 250 ml Saft zu erhalten.
  5. Den Apfelsaft mit 4 EL Zitronensaft, dem Honig, 2 EL Olivenöl, dem Knoblauch und dem Thymian aufschlagen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Das Schweinefilet in große Stücke zerteilen.
  7. Das Fleisch in der Sauce marinieren und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Spieße
  1. Die beiden Pink Lady® Äpfel waschen, in große Stücke schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  2. Die Schalotten schälen und der Länge nach einmal durchschneiden.
  3. Fleischstücke, Schalotten und Apfelstücke abwechselnd auf Holzspieße stecken.
  4. Die Spieße mit etwas Marinade bestreichen. In einem auf 210 °C vorgeheizten Backofen oder auf dem Holzkohle- oder Plancha-Grill 20 Minuten garen und nach der halben Zeit umdrehen.
Gebratener Spargel
  1. Die Spargelstangen waschen und die harten Enden abschneiden.
  2. Den Spargel im Dampfgarer 4 Minuten garen, in eiskaltem Wasser abschrecken und mit Küchenpapier abtrocknen.
  3. Die Spargelstangen ca. 5 Minuten in 2 EL heißem Olivenöl braten. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Spieße mit dem gebratenen Spargel servieren.
  5. Guten Appetit.

Der Pink Lady® Tipp

Wenn Sie keinen Entsafter besitzen, können Sie die Apfelstücke auch 3 Minuten in einem Blender mixen, dann mit dem Löffelrücken durch ein feines Sieb pressen und den Saft auffangen!

Gefällt euch dieses Rezept?

Dann kocht es nach und teilt eure Fotos davon auf Instagram mit dem Hashtag #pinkchefs